Einfach hinkommen

Mit dem Flugzeug

Mit British Airways erreichen Sie Saint Lucia ganzjährig jeden Tag ab zahlreichen Flughäfen in Deutschland, Schweiz und Österreich via London-Gatwick.  

Vom 8. November 2018 bis 14. März 2019 fliegt Condor/Thomas Cook Airlines jeden Donnerstag ab Frankfurt und ab München via Manchester auf die „schöne Helena des Westens“. Oder fliegen Sie ab vielen Flughäfen in Deutschland, Schweiz und Österreich z.B. nach Barbados und von dort weiter nach Saint Lucia. Weitere Infos finden Sie unter:  www.condor.de

Eine Alternative bietet außerdem Air France über Paris bis Martinique, von dort aus geht es weiter mit einer innerkaribischen Fluglinie oder der Fähre.

Flugbuchungen können in allen Reisebüros sowie im Internet über die jeweiligen Internetseiten der Fluggesellschaften getätigt werden.

Die Flugzeit ab z.B. Frankfurt bis zum internationalen Flughafen Hewanorra International Airport (UVF) in Vieux Fort im Süden der Insel beträgt etwa 9,5 Stunden. Der Flughafen George F.L. Charles (SLU) bei der Hauptstadt Castries im Norden wird von innerkaribischen Airlines angeflogen.

Mit dem Kreuzfahrtschiff oder der Fähre

Saint Lucias Haupthafen ist Castries. Die meisten Kreuzfahrtschiffe legen hier an, entweder am Pointe Seraphine oder auf der anderen Seite des Hafens am La Place Carenage. Neben zwei Duty Free-Malls sind in den Kreuzfahrtterminals zum Beispiel Informationsschalter, Taxis und Mietwagenvertretungen zu finden.

Von Castries gibt es Fährverbindungen zu den nördlichen Nachbarinseln Martinique, Dominica und Guadeloupe. Express Des Isles nutzt einen modernen Schnell-Katamaran. Die deutsche Vertretung ist für Fahrplanauskünfte und Reservierungen erreichbar unter +49 (0) 711 / 5053531. Für Informationen vor Ort wenden Sie sich bitte an Cox & Company Ltd unter Telefon 001-758-452 2211 oder www.coxcoltd.com. Weitere Informationen zu Fähr- und Kreuzfahrtplänen finden Sie auch auf der Website der SLASPA (Saint Lucia Air & Sea Port Authority) www.slaspa.com.

Mit dem Segelboot

Saint Lucia liegt 14° Nord / 61° West und hat fünf Seehäfen: Während Port Castries und Vieux Fort überwiegend kommerziell genutzt werden, lassen Soufrière und die Weltklasse-Marinas in Rodney Bay und Marigot Bay Seglerherzen höher schlagen. Alle Häfen liegen an der Westküste der Insel.

 

 

Englisch | Französisch