Gut zu wissen



Währung

Die offizielle Währung ist der ostkaribische Dollar, der an den US-Dollar gebunden ist (1 US$ = 2,70 EC$). US$ werden fast überall auf der Insel akzeptiert, ebenso sämtliche gängigen Kreditkarten. An vielen Geldautomaten kann man mit der Maestro-Karte (EC-Karte) kostengünstig Geld abheben.

Elektrischer Strom

240 Volt/50 Hertz Wechselstrom, dreipolige (britische) und teilweise amerikanische Steckerformen (Zwischenstecker erforderlich). In vielen Hotels kann man einen Adapter ausleihen.

Einreise

Für die Einreise nach Saint Lucia und den Aufenthalt von bis zu 42 Tagen benötigen deutsche, österreichische und Schweizer Staatsangehörige kein Visum. Die Einreise muss mit einem Reisepass erfolgen, der mindestens noch sechs Monate über das Datum der Ausreise hinaus gültig ist. Aktuelle und weiterführende Informationen zu Visabestimmungen finden Sie unter www.stlucia.gov.lc oder erhalten Sie telefonisch beim Konsulat von Saint Lucia in London unter 0044-20-73 70 71 23.

Bei der Einreise nach Saint Lucia ist die Mitnahme von 200 Zigaretten, 50 Zigarren oder 2 kg Tabak und einem Liter Wein oder Spirituose erlaubt.

Geografie

Die Insel ist 616 Quadratkilometer groß (43,5 km lang und 22,5 km breit).

Sprache

Die offizielle Landessprache ist Englisch, die Alltagssprache der Einheimischen ist Patois (Französisch-Kreolisch).

Trinkgeld und Steuern

Auf Hotel- und Restaurantrechnungen entfallen eine Regierungssteuer und ein Servicezuschlag. Diese Kosten sind nicht immer in den veröffentlichten Hoteltarifen und den Preisen auf den Speisekarten enthalten. Über ein zusätzliches Trinkgeld freuen sich die Kellner. Die in Geschäften angegebenen Preise sind immer Endpreise.

Zeitverschiebung

Die Zeitdifferenz beträgt im Winter (MEZ) minus 5 Stunden, im Sommer (MESZ) minus 6. Stunden.

Klima

Saint Lucia ist ein Ganzjahresurlaubsziel mit durchgehend warmem, tropischem Klima. Im Sommer (Juni bis November) fallen etwas mehr Niederschläge als in den trockeneren Wintermonaten. Die Lufttemperatur liegt zwischen 21° und 31° C, die Wassertemperatur beträgt um die 26° C. Ein beständig wehender Nordostpassat sorgt für angenehme Frische und verhindert ein schwüles Klima.

Unterwegs auf der Insel

Busse

Preiswerte Minibusse verkehren zu allen wichtigen Orten auf der Insel. Die Zielorte stehen oben an der Windschutzscheibe. Man erkennt die Minibusse am „M“ im grünen Nummernschild.

Mietwagen

Mietwagen und Geländewagen (empfehlenswert) können vor Antritt der Reise über ein Reisebüro gebucht werden oder bei Ankunft an den Flughäfen, in den Hotels oder bei den Mietwagenfirmen direkt. Mietwagen dürfen nur mit einer temporären Fahrerlaubnis gefahren werden, die gegen Vorlage des nationalen Führerscheins und eine Gebühr von 54 EC$ (oder 20 US$) von den Mietwagenfirmen ausgestellt wird. Achtung: Linksverkehr!

Helikopter

Eine spektakuläre Sicht auf die Insel bietet ein Hubschrauberrundflug. Der Helikopter ist aber auch ein bequemes und schnelles Verkehrsmittel, um vom internationalen Flughafen aus sein gebuchtes Hotel oder den nationalen Flughafen im Norden zu erreichen (www.stluciahelicopters.com).

Taxis

Taxis sind an dem TX im blauen Nummernschild zu erkennen. Sie haben feste Preise, aber kein Taxameter. In jedem Fall ist es ratsam, sich den Preis vor Antritt der Fahrt vom Fahrer bestätigen zu lassen. Eine Fahrt vom internationalen Flughafen im Süden bis nach Rodney Bay im Norden kostet durchschnittlich 75 US$, für bis zu drei Personen. Taxis können auch stunden- oder tageweise für Ausflugsfahrten angemietet werden. Die Taxifahrer können in der Regel viel über ihre Insel erzählen. In Castries, Rodney Bay und Soufrière kann man mit Wassertaxis entlang der Küste zu den Stränden fahren.

Englisch | Französisch